Theatertage

Karten im Vorverkauf finden sie unter:

Stadt Oppenheim
Festspielbüro
Merianstr. 2a
55276 Oppenheim

Tel. 06133 4909-14/-19
info@stadt-oppenheim.de

Der Vorverkauf beginnt ab 01.04.2019
Online bestellte Karten werden ab den 16.04.2019 ausgeliefert,

Tickets online unter: http://www.festspiele-oppenheim.de und direkt unter den jeweilen Beschreibungen der Aufführungen

Das Programm

  • Fr, 30.08.2019 | 20 Uhr | Rampenlicht Highlights und Neues vom Aha!!!-Theater Nierstein
    Das Aha-Theater nimmt Sie mit in die Schön- und Schlecht-Wetterlagen des Lebens, den Erinnerungen aus dem Koffer, in lyrische Gedankenwelten und schwarzen Humor. An diesem Abend präsentieren wir Ihnen die Highlights der letzten drei Jahre und gewähren schon einen kleinen Einblick in unsere neue Produktion, die im Frühjahr 2020 Premiere hat. Ein Regenschirm erzählt aus seinem Leben, ein Koffer geht ... Mehr ...
  • Sa, 31.08.2019 | 20 Uhr | Irischer Abend zum Mitsingen mit Fritz Vollrath und Band
    Die drei Musiker Fritz Vollrath, Mario Kany und Ulli Becker bieten einen Abend mit irischer traditioneller Musik, dem Irish Folk an. Mit Liedern wie „Waterfall Waltz“ „Loch Lomond“, „Dirty ole town“, oder „The hills of Connemara“ möchten Sie die Zuschauer zum Mitsingen auffordern. Viele dieser Stücke zeigen alltägliche, soziale oder auch politische Probleme auf oder behandeln den Kampf der Iren gegen die ... Mehr ...
  • So, 01.09.2019 |19.30 Uhr | Duo ADAFINA: Gevirtsik
    ADAFINA – der traditionellen Shabbateintopf der spanischsprechenden Juden ist Namensgeber und Inspiration des Duos. Zutaten sind die unkonventionelle Besetzung Akkordeon, Flöten, Hackbrett, Marimbaphon, Vibraphon und Percussion. Die Würze besteht aus der ungewöhnlichen Kombination von Klezmer, Tango, afroamerikanischer Musik und barocker Klangwelt. So entsteht ein würziger musikalischer Eintopf, der alle Geschmackssinne berührt – eine musikalische Delikatesse mit Geschmacksexplosionsgarantie! Almut Schwab – Akkordeon / Flöten ... Mehr ...
  • Fr, 06.09.19 | 20 Uhr | CHAWWERUSCH Theater Herxheim: Kleine Frau – was nun?
    Auch in der kleinen Stadt in der Pfalz, in der Luise wohnt, ist 1918 der große Krieg vorbei. Der Vater und der Bruder sind vom Schlachtfeld zurück, aber Luise wartet noch immer: auf Frieder, ihren Verlobten. Schon lange hat sie keinen Brief mehr von ihm bekommen. Warum der Krieg sehr viel länger als zwei Monate dauerte und warum er jetzt ... Mehr ...
  • Sa, 07.09.2019 | 20 Uhr | Michael Quast: „Hoornodel heeßt’s, ihr Gäns!“, Fröhliche Mundartdichtung zwischen Neckar und Main
    Michael Quast liest und spielt Texte von Karl Gottfried Nadler, Ernst Elias Niebergall und Friedrich Stoltze. „Ku – uu – etsche Quetsche, Be – ee – eemsche – Beemsche, Quetschebeemsche!“ Im 19. Jahrhundert erblühte im rheinfränkischen Sprachraum zwischen Neckar und Main die Mundartliteratur. Immer humorvoll und oft mit satirischem Unterton manifestierte sich von der Kurpfalz bis nach Hessen ein Ausdrucksreichtum im Dialekt, der heute ... Mehr ...
  • So, 08.09.2019 | 15 Uhr | Compagnie MaRRAM: Professor Humbug und der Rheinstromschnellenwellenenergieeffekt
    Keine Zeit! Keine Zeit!!! Weil Professor Humbug den Welt-Megawatt-Preis bekommt – für die Entdeckung des Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisches. Toll! Ein Traum geht in Erfüllung. Aber wann? Wo ist die Einladung? Pech: Partout, sein französischer Assistent, hat sie, pfiffig wie er ist, für sein Ritterspiel als Zielscheibe benutzt… Als das rauskommt, ist’s höchste Eisenbahn: Die Ehrung ist in 57 Minuten! Dabei will Humbug gerade zum Loreleyfelsen, um dort die Rheinstromschnellenwellenenergie einzufangen, die durch eine ... Mehr ...
  • Fr, 13.09.2019 | 20 Uhr | Arnim Töpel: Nur für kurze Zeit – alles gloffe?
    Jedes Jahr ein Mundart-Krimi mit seinem Kommissar Günda, Kinderbücher, Biografien, Vorträge, Lesungen, Moderationen (unter anderem vom renommierten Lahnsteiner Bluesfestival) und immer wieder neue Songs und Texte für die Bühne, auf der der Blues-Denker am Piano seit 20 Jahren beruflich steht: Der Heidelberger Arnim Töpel, ehemaliger Radio-Talker beim Südwestfunk in Baden-Baden (Medienpreis der Evangelischen Kirche Deutschland für seine einfühlsame Gesprächsführung) und ... Mehr ...
  • Sa, 14.09.2019 | 20 Uhr | Beshno Az Ney: Kleine Anfrage Nach Humanität.
    – von Anja Kleinhans – Die Geschichte eines Flüchtlingsmädchens von 2015-2049. Eine Heimatfindung. Eine wunderschöne syrische Heimat, grausame Kriegserlebnisse und -zerstörungen, die gefährliche und schwierige Flucht, Hoffnung und Realität in Deutschland. Von hier aus warnend-fiktiv in ein zerfallendes Europa, jedoch verbunden mit dem ermutigenden Appell an unser aller Mitverantwortung, weil wir letztendlich alle im Einen zusammen gehören. „Beshno az ney“ ist Persisch und bedeutet ... Mehr ...
  • So, 15.09.2019 | 20 Uhr | Elis Bihn und Tilmann Birr: Welthits auf Hessisch
    „Welthits auf Hessisch“ ist ein Projekt der Frankfurter Musiker Tilman Birr und Elis, der ein Sohn der Stadt Oppenheim ist und vor Jahr und Tag seinen Lebensmittelpunkt nach Frankfurt am Main verlegt hat. Mit Bass und Gitarre spielen sie Welthits der letzten sechzig Jahre, die sie aus dem meist englischen Original ins Hessische übersetzt haben. So wird aus Michael Jacksons „Bad“ ... Mehr ...
  • Fr, 20.09.2019 | 20 Uhr | CHAWWERUSCH Theater Herxheim: Jugend ohne Gott, Eine Live-Hörspiel-Performance nach dem Roman von Ödön von Horváth
    Ein Bauernhof im Alpenvorland – die Hühner und Schafe dösen in der Sonne. Plötzlich wird der friedliche Frühlingstag vom Klirren eines zerbrochenen Tellers und dem Schreckensschrei einer alten Frau jäh durchbrochen. Ein paar Kinder rennen mit einem gestohlenen Brot und einer Vase davon – die Dorfbewohner bezeichnen die Bande als „Unkraut“ – werden sie gefasst werden? Das ist eine der vielen ... Mehr ...
  • Sa, 21.09.2019 | 20 Uhr | Ensemble des Lilien Palais: Tatort Mainz – Karl Napp ermittelt
              …wie kriminell geht es in unserer so beschaulichen Heimatstadt zu? Was führt die Handkäs Mafia mit Hohlblock Karl, dem Bretzelsche und Fleischworscht Toni im Schilde? Wie wird die Wirtin Rosi in den Sumpf des Verbrechens mitgezogen?   Viele Fragen und die Antwort – kennt nur Karl Napp! Der Mainzer  Kommissar Colombo – der Spürhund des Mainzer Altstadt und Kenner der „Szene“ taucht ein in ... Mehr ...
  • So, 22.09.2019 | 19.30 Uhr | Literaturwerkstatt Rheinhessen: Carl Zuckmayer und seine rheinhessische Heimat „Meine Heimat ist Rheinhessen“
    Carl Zuckmayer hatte in seinem ereignisreichen Leben mehrere Heimaten: Mainz (Rheinhessen,) Henndorf (Österreich), Barnard (Vermont) und Saas – Fee (Schweiz). Seine besonderen Lebensumstände erforderten, sowohl freiwillig als auch unfreiwillig, häufigen Quartierwechsel, wie aus seiner Autobiographie „Als wär’s ein Stück von mir“ zu erfahren ist.Martin Baltrusch, Thomas Klippert und Rudi Lucas von der Literaturwerkstatt Rheinhessen wollen den Lebensabschnitt Carl Zuckmayers in ... Mehr ...