Besucherzähler: 516518
Förderverein der Festspiele Oppenheim e.V.

Sehr geehrte Festspielfreunde,

hier ein kleiner Überblich was die Festspiele Oppenheim bis 2006 gezeigt hatten.

Leider haben wir keine Bilder zu den Stücken bis 2006. Falls sie liebe Festspielfreunde noch Bilder zu den Stücken bis 2006 haben sollten würden wir uns über ihre Spende eines oder mehrerer Bilder sehr freuen.

Somit könnten wir den Stücken ein bischen Leben einhauchen.

 

Vielen Dank und viel Spass bei der kommenden Festspiel-Saison.

 

Tobias Rich
      - Vorsitzender -

 

 

Eigen.- und Coproduktionen           Gastensembles
             
1989 Der Kontrabaß (Patrick Süßkind) Inzenierung: Rolf Hartman     „ bremer shakespeare company „ mit
             
1990 George Dandin (Molière) Inzenierung: Rolf Hartman     Titus Androicus, König Richard II., König Cymbeline, Pericles – Prinz von Typus, Alles Lügen (Sonette),
      Götz Brand     Hamlet – Prinz von Dänemark, Viel Lärm um nichts, König Heinrich VI., Der Sturm, King Lear, Julius Cäsar
1991 Bastien und Bastienne (W.A.Mozart)   Rolf Hartman     Romeo und Julia, Komödie der Irrungen, Die Zähmung der Wiederspenstigen, Othello, Ein Sommernachtstraum
             
1992 Antigone (Jean Anouilh) Inzenierung: Rolf Hartman     Corialan, Was ihr wollt; Zwei Herren aus Verona
  Der Herr (Babis Tsikilropulos)   Götz Brand      
             
1993 Leonce und Lena (Georg Bücher) Inzenierung: Rolf Hartman     Weitere:
  Love Letters (A.R.Guney)   Hubertus Petroll     Milena (Dagmar Papula)
             
1994 Der Tartuffe (Molière) Inzenierung: Rolf Hartman     Karoline von Günderoden – Bettina von Armin (nach Christa Wolf)
  Johanna Senfter (Joachim G.Schiff)   Rolf Hartman     Die Welt ist rund (nach Gertrude Stein)
  Geliebter Lügner (Jerome Killy)   Rolf Hartman     „Toujour la Piaf“
             
1995 Die Räuber (Friedrich Schiller) Inzenierung: Rolf Hartman     Paula Becker-Moderson
      Götz Brand     Totentanz – Traumsequenzen (Strindberg)
  Der Misogyn (G.E.Lessing)   Rolf Hartman     Onkel Wanja (Tschechow)
             
1996 Der Kaukasiche Kreidekreis (B.Brecht) Inzenierung: Rolf Hartman     Städtische Bühnen Erfurt mit:
  Er nymbt kein blat furs maul (M.Luther)   Götz Brand      
             
1997 Warten auf Godot (Samuel) Beckett) Inzenierung: Götz Brand     Deutschland – ein Wintermärchen (H.Heine) k.H.Wenzel / K.Stephan
  Don Juan (Moliére)   Rolf Hartman      
             
1998 Orfeo ed Eudicia (Chr.W.Gluck) Inzenierung: Reinhard Papula     Gäste mit Lesungen, Musik oder „Kleinkunst“:
             
1999 Der Diener zweier Herrn (C.Goldoni) Inzenierung: Rolf Hartman     Cornelie Froboess, Senta Berger, Willi Freivogel, Renate Kehr, Eva Kotthaus, Gisela May, Eva Pflug, Christian Quadflieg,
  Das Requiem (W.A.Mozart)   H.Hoffmann     Sigi Schwab, Ernst Stankowski, Karl-Michael Vogler, Dagmar Casse, Katja Ebstein, Eberhard Weber, Joy Flemming,
             
2000 „Urfaust“ (J.W.Goethe) Inzenierung: Götz Brand     Johanna von Kocian, „Aca & Pella“, Renate Kohn, Gert Zimanowski, „Harmonisch & co.misch“, Stefan Stolle
  Schlage die Trommel und fürchte dich nicht...         Maria Oppenheim, Ralph Keim, LiteraMobil Rheinland-Pfalz
  Ein Heinrich-Heine-Abend mit Katja Epstein          
             
2001 Der Herr aus der Provinz (Molière) Inzenierung: Götz Brand     Musiktheater:
    Musik: Ute Engelhardt      
  Candite oder der Optimismus (nach Voltaire)         Kaffeehaus – Literatr und Musik aus Wien
  Nichts ist so schön als wie ein Vogel durch die         Viva Vivldi (Antonio Nunez, R.Hartmann, Helga-, Birgit Mascus)
  Luft zu gleiten          
             
2002 Der Tolpatsch (Molière) Inzenierung: Till Kretschmar     La Traviata (Verdi) – Loreley Festspiele / Opera Tours
  Das Leben des J.W.von Goethe   Rolf Hartman     Nabucco (Verdi) – Loreley Festspiele / Opera Tours
             
2003 Jedermann (Hugo von Hofmannsthal) Inzenierung: Rolf Hartman     Chawwerusch – Theater:
  Jedermann – oder der mit dem Tod tanzt   Ralf Bibiella      
  Das A und das O – Die Apokalypse des Johannes   Götz Brand     Zauberflöte pur – oer was das ewige Thema zwischen Mann und Frau;
  Der Kuss der Venus. (Lotte Lenya / Kurt Weill)   Götz Brand     SUPP – oder Schlimmer geht's immer;
             
2004 Liebe auf Spanisch (lope de Vega) Inzenierung: Rolf Hartman     Die Komödiantin;
  Freulein Julie (August Strindberg)   Andreas Mach     Platz für Methusalem
  Geschichten von Verliesen und Verlassen   Christian Klischat      
  Mandala (H.Hesse / Sigi Schwab)   Rolf Hartman / J.Schiff     Spielstätten:
  Homenaje a Federico Garcia Lorca   Kumfert / Roßbander      
             
2005 Gretchen 89ff (Lutz Hübner) Inzenierung: Astrid Sacher     Burgruine Landskrone; Landskronhalle, Martin-Luther-Haus; Staatliche Weinbaudomäne; Kellergewölbe des
             
2006 Bungee Jumping (Jan Tätte) Inzenierung: Astrid Sacher     Wein- und Sekthauses Völker; Historischer Marktplatz; Kathainenkirche; Kellergewölbe am Rathaus
            Theaterkeller am Amtsgerichtsplatz